Clubletter Jänner 2019
Hoch-
gefühl

Der Wiener Ärzteball, der immer am letzten Samstag im Jänner stattfindet, ist einer der vornehmsten Bälle in Wien. Heuer fällt er auf den 26. Jänner 2019 und steht ganz im Zeichen von »Tanzen ist Medizin«.

Wiener Ärzteball 2019
Zahlreiche Showblöcke im Festsaal
Wiener Ärzteball 2019
Bei der Tombola warten attraktive Hauptpreise
Wiener Ärzteball 2019
Reichlich Gelegenheit zum Tanzen mit vielen Stilrichtungen
Wiener Ärzteball 2019

4000 Ballbesucher zählt der Ärzteball jede Ballsaison. Unter den Gästen sind stets Größen aus Medizin, Politik, Wirtschaft, Industrie und Sozialversicherung.

Traditionell hoch ist auch der Anteil von ausländischen Ballgästen. Einige sogar aus Übersee, wobei den größten Teil Mediziner aus Deutschland stellen: Meist zwischen 300 und 400 deutsche Gäste sind Jahr für Jahr am Wiener Ärzteball dabei.

Seit 2013 gibt es unter dem Motto »Ärzteball goes charity« ein Casino. Beim Black Jack Tisch - oder beim Roulette warten zahlreiche Sachpreise. Gleichzeitig ist es auch für den guten Zweck, denn jeder im Casino gespendete Beitrag kommt einer Hilfsorganisation zugute.

Zu den begünstigten Organisationen der letzten Jahre zählen das »Neunerhaus«, »Herzkinder«, »Licht für die Welt – Christoffel Entwicklungszusammenarbeit«, »JoJo – Kindheit im Schatten«, »DEBRA Austria – Hilfe für die Schmetterlingskinder« sowie »Make-A-Wish Foundation Österreich«. Heuer wird der gesamte Reinerlös, auf Initiative von Doris Schmidauer, der Frau von Bundespräsident Alexander Van der Bellen, dem Hilfsfonds »#wirtun für Frauen, Mütter und ihre Kinder in Not« zugute kommen.

Sorgen über verstauchte Knöchel oder vorübergehende Unpässlichkeiten muss sich wohl niemand machen: Unter den knapp 4000 Ballbesuchern befinden sich geschätzte 2000 Mediziner.





Ballprogramm 2018/19
Vorschau Wien

12.01.2019: 76. NÖ Bauernbundball 2019 Infos

12.01.2019: 65. Tirolerball 2019 Infos

18.01.2019: 65. Hietzinger Bürgerball 2019 Infos

25.01.2019: 6. Wiener Akademikerball 2019 Infos

26.01.2019: 32. Ball der Vorarlberger (Ländle Ball) 2019 Infos

26.01.2019: 69. Wiener Ärzteball 2019 Infos

16.02.2019: 13. Johann Strauss Ball 2019 Infos

23.02.2019: Chinesischer Neujahrsball 2019 Infos

28.02.2019: Wiener Opernball 2019 Infos

01.03.2019: 70. Bonbonball 2019 Infos

02.03.2019: Juristenball 2019 Infos

29.03.2019: Ball der Wiener Sängerknaben 2019 Infos

Zeitraum
Die Zeit in der Tasche

Tissot Pocket Mechanical Skeleton
Die Tissot Pocket Mechanical Skeleton ist weniger für Traditionalisten gedacht, sondern eine moderne Interpretation der Taschenuhr. Die Skeleton-Bauweise, die moderne, serifenlosen Stundenzahlen und die schlichten Dauphine-Zeiger tragen dem modernen Anspruch Rechnung.

Tissot
Pocket Mechanical Skeleton

Tissot Pocket Mechanical Skeleton

Wer einen Frack trägt, kommt um eine Taschenuhr nicht herum. Gut, dass es da auch moderne Interpretationen gibt. Wer was leistbares in guter Qualität aus Schweizer Hause sucht, ist bei Tissot gut aufgehoben.

Im Inneren der Tissot Pocket Mechanical Skeleton schlägt eine Schweizer ETA 6497 mit 18.000 Halbschwingungen pro Stunde (entspricht 2,5 Hz), ausgeführt als »Lépine-Kaliber«.

Mit Lépine-Kaliber bezeichnet man eine vom französischen Uhrmacher Jean Antoine Lépine (1720–1814) entwickelte Bauform für Taschenuhrwerke und Uhrengehäuse. Als Besonderheit liegt die Sekundenanzeige in einer Linie mit der Aufzugswelle und der Krone Lépine-Kaliber bauen flacher, und sind so als Frackuhren geeigneter.

Tissot Pocket Mechanical Skeleton

Im Gegensatz zu Savonnette-Uhren, haben Lépine-Gehäuse keinen Sprungdeckel. Dafür ist die Tissot Pocket Mechanical Skeleton mit einem Sichtboden ausgeführt. Leider ging sich bei dem Preis vorne wie hinten nur Mineralglas aus.

Zum Lieferumfang gehört der Tissot Pocket Mechanical Skeleton gehört auch eine passende Edelstahl-Kette. Tissot Pocket Mechanical Skeleton gehört zur Uhrenfamilie der T-Pocket Uhren. Das Modellprogramm bietet Lepine- und Savonnette-Uhren, in 316L-Edenstahl oder in goldfarbigem Messinggehäuse. Die günstigste Taschenuhr von Tissot startet ab etwa zweihundert Euro (als Lepine-Bauform), dafür darf man sich dann aber kein mechanisches Uhrwerk erwarten. Mehr Aufschluss gibt die Website.

€ 940,-
 
Tissot Pocket Mechanical Skeleton
 

Modell: T853.405.19.412.00
Preisangaben in Euro inkl. 20% MwSt.

Kulturviertel
im Jänner 2019

Impressum
Erscheinungsweise
Der Clubletter ist der Newsletter des Ballkalender.com Programmangebots und erscheint 9 mal jährlich – jeweils monatlich – von Oktober bis Juni. In der Sommerpause (Juli, August, September) werden keine Ausgaben versendet. Inhalt jeder Ausgabe sind aktuelle Programmankündigungen und kulturelle Höhepunkte. Das Abonnement des Clubletters ist kostenlos und kann jederzeit ohne Angabe von Gründen aufgelöst werden. Der Abmelde-Link ist am Fuß jeder Ausgabe unter »Abo« ausgewiesen.
Gewinnspiel-Teilnahme
Das Abonnement des Clubletters berechtigt zur Teilnahme an den angebotenen Gewinnspielen in den Clubletter-Ausgaben und unter Ballkalender.com. Die Teilnahme erfolgt durch einen separat gekennzeichneten Teilnahme-Link. Die Gewinner werden per E-Mail von der Redaktion verständigt. Weitere wichtige Hinweise zur Teilnahme finden Sie in den Clubletter AGB.
Urheberrecht
Alle Beiträge, Termindaten und Grafiken sind urheberrechtlich geschützt. Weitere Hinweise zu Copyright und Urheberrecht finden Sie in den Clubletter AGB.
Medieninhaber/Verleger
Abo
Kontakt
Umsetzung: FFWD
Redaktion: Ballkalender.com