Clubletter Februar 2019
Hoch-
saison

Schöne Location mit reichlich Geschichte, gute Küche, zentrale Lage, faire Preise, anspruchsvolle Showblöcke und gratis Tanzkurs zur Auffrischung der eigenen Kenntnisse. Das bietet nur der Johann Strauss Ball.

Johann Strauss Ball 2019
Zahlreiche Showblöcke im Festsaal
Johann Strauss Ball 2019
Gutes Essen inklusive (wenn mit Dinner gebucht)
Johann Strauss Ball 2019
Highlight ist der Showblock von Patricia Meeden, aus dem aktuellen Musical »Bodyguard«
Johann Strauss Ball 2019
Zentral gelegener Kursalon. U4 vor der Tür, Parkplätze zuhauf und leichte Zufahrt für Taxis.

Zur 13. Ausgabe des Johann Strauss Balls erwartet alle Ballgäste eine bezaubernde Themenreise zu der Operette »Eine Nacht in Venedig« von Johann Strauss Sohn.

Musikalisch spannt sich ein Bogen über viele Musikrichtungen. Zur Balleröffnung und auch danach spielt das Salonorchester »Alt Wien« Walzer von Johann Strauss. Im Lounge-Bereich spielt es aktuelle Hits und zur Mitternachtseinlage kommt die Sängerin und Schauspielerin Patricia Meeden (die Berlinerin nahm 2011 an »The Voice of Germany« teil).

Patricia Meeden wird Lieder aus dem aktuell am Ronacher gezeigten Musical »Bodyguard« singen – eine Musicalbearbeitung des (mittlerweile fast 30 Jahre alten) Kinohits aus 1992 mit Kevin Costner und Whitney Houston.

Oscar-Preisträger Alexander Dinelaris (»Bestes Drehbuch« für „Birdman“) ist verantwortlich für die Bühnenversion des Filmstoffs von Bodyguard, die bisher vier Millionen Besuchern in elf Ländern begeistern konnte, darunter Australien, Großbritannien, China, Deutschland, Frankreich, Italien, Kanada, Niederlanden, Spanien, Südkorea und USA.

Genuss auf höchstem Niveau wird auch beim 3-gängigen Galadinner geboten, welches heuer in Ergänzung der Themenreise betont venezianisch ausfällt. Kurzentschlossene können noch Tickets ergattern aber nicht die begehrten Dinnertickets.





Ballprogramm 2018/19
Vorschau Wien

16.02.2019: 13. Johann Strauss Ball 2019 Infos

23.02.2019: Chinesischer Neujahrsball 2019 Infos

23.02.2019: Roter Nelken Ball 2019 Infos

28.02.2019: Wiener Opernball 2019 Infos

01.03.2019: 70. Bonbonball 2019 Infos

02.03.2019: 25. Flüchtlingsball 2019 Infos

02.03.2019: Juristenball 2019 Infos

29.03.2019: Ball der Wiener Sängerknaben 2019 Infos

Zeitraum
im Februar: Kärntner Normalzeit

Jacques Lemans Retro Klassic Automatic
Kevin Costner ist bekanntestes Testimonial der österreichischen Uhrenmanufaktur Jacques Lemans, mit Sitz in Kärnten.

Jacques Lemans
Retro Classic Automatic

Jacques Lemans Retro Klassic Automatic

Jacques Lemans verfolgt den Anspruch Uhren mit qualitativem Finish auch im Niedrigpreis-Segment anzubieten. Das gelingt einerseits durch den Wegfall von teuren Komponenten (wie Plexiglas statt Saphirglas), Verzicht auf mechanische Uhrwerke oder teure Markenkaliber aus der Schweiz (wobei auch diese bei Jacques Lemans erhältlich sind, vgl. Valjoux-Ausführungen) oder den Verzicht auf Zertifizierungen.

Jacques Lemans setzt in seiner Werbung auf Testimonials wie Anna Gasser oder Kevin Costner. Kevin Costner und die Jacques Lemans Eigentümer Alfred und Andrea Riedl haben sich im Jahr 2012 zur Ski-WM in Schladming kennengelernt. Die gemeinsame Euphorie zum Thema Uhren habe dann schließlich in einer Partnerschaft gefruchtet. Costner hat seine Vorstellungen in einige Modelle von Jacques Lemans einfließen lassen und wird vom Unternehmen als Partner bezeichnet.

Seither sind einige Jahre vergangen. Die Zusammenarbeit hat sich weiter intensiviert. Zwischenzeitlich haben sich viele „Kevin Costner für Jacques Lemans“- Modelle weltweit verkauft – mit großem Erfolg wie man betont. Derzeit wird schon an einer nächsten Kollektion gearbeitet, wie Inhaber Alfred Riedl verrät.

Jacques Lemans Retro Klassic Automatic

Zur »Lieblingskollektion von Kevin Costner« zählen insbesondere die Retro Classic Linie. Das Gehäuse der Retro Classic Automtic beispielweise ist aus massiven Edelstahl gefertigt und hat einen Durchmesser von 44mm. Beim Uhrenglas greift Jacques Lemans auf Plexiglas zurück, welches sich mit einer leichten Wölbung an das abgerundete Gehäuse anfügt. Das weiße Zifferblatt ist mit eleganten, hochglanz-polierten Stundenmarkierungen versehen und an der 12-Uhr-Position ist eine Gangreserveanzeige untergebracht. Das Datumsfenster gemeinsam mit Monats- und Wochentagsanzeige sind üblicherweise weit höherpreisigeren Uhren vorbehalten und unterstricht den Mehrwert-Anspruch der Marke.

Die Retro Classic Automatic auf Milanaiseband mit Schlitten-Verschluss (N-211C) gibt es für EUR 699,- und in einer Valjoux-Ausführung (mit Schweizer Valjoux-Werk) um EUR 1.895,-. Daneben gibt es noch schlichtere Ausführungen der Retro-Classic-Reihe mit japanischen Quarz-Werken ab etwa EUR 149,- (z.B. N-215F).

€ 699,-
 
Jacques Lemans Retro Klassic Automatic
Jacques Lemans Retro Klassic Automatic
 

Modell: N-211C
Preisangaben in Euro inkl. 20% MwSt.

Kulturviertel
im Februar 2019

Impressum
Erscheinungsweise
Der Clubletter ist der Newsletter des Ballkalender.com Programmangebots und erscheint 9 mal jährlich – jeweils monatlich – von Oktober bis Juni. In der Sommerpause (Juli, August, September) werden keine Ausgaben versendet. Inhalt jeder Ausgabe sind aktuelle Programmankündigungen und kulturelle Höhepunkte. Das Abonnement des Clubletters ist kostenlos und kann jederzeit ohne Angabe von Gründen aufgelöst werden. Der Abmelde-Link ist am Fuß jeder Ausgabe unter »Abo« ausgewiesen.
Gewinnspiel-Teilnahme
Das Abonnement des Clubletters berechtigt zur Teilnahme an den angebotenen Gewinnspielen in den Clubletter-Ausgaben und unter Ballkalender.com. Die Teilnahme erfolgt durch einen separat gekennzeichneten Teilnahme-Link. Die Gewinner werden per E-Mail von der Redaktion verständigt. Weitere wichtige Hinweise zur Teilnahme finden Sie in den Clubletter AGB.
Urheberrecht
Alle Beiträge, Termindaten und Grafiken sind urheberrechtlich geschützt. Weitere Hinweise zu Copyright und Urheberrecht finden Sie in den Clubletter AGB.
Medieninhaber/Verleger
Abo
Kontakt
Umsetzung: FFWD
Redaktion: Ballkalender.com