Clubletter Februar 2020
Wohl-
vertraut

Am 22. Februar 2020 findet der 26. Flüchtlingsball statt. In fast 6 Stunden wird im Wiener Rathaus ein derart dichtes Live-Band Line-up geboten, dass manches Musikfestival neidig werden könnte.

Flüchtlingsball 2020
11 Live-Bands spielen bis 4 Uhr früh
Flüchtlingsball 2020
Für gute Stimmung ist gesorgt
Flüchtlingsball 2020
Volles Haus beim Flüchtlingsball

Bei seiner 26. Auflage spielt der Wiener Flüchtlingsball wieder alle Stückerl. Sprichwörtlich, denn bis 4 Uhr früh spielen in 3 Sälen insgesamt 11 Musikbands. Das bunte, internationale Musikprogramm wird heuer von starken Frauenstimmen dominiert u.a. mit Nneka, EsRAP, Madame Baheux, Birgit Denk und Soia.

Den Wiener Flüchtlingsball wurde mitte der 90er Jahre ins Leben gerufen, damals von Willi Resetarits (aka Kurt Ostbahn) in den alten Sofiensälen veranstaltet. Kurz darauf wechselte der Ball in das Wiener Rathaus, wo der Ball auch heute noch stattfindet.

Was wenige wissen: Der Wiener Flüchtlingsball versteht sich nicht als Ball für Flüchtlinge, sondern spendet seine Erlöse zugunsten von Flüchtlingen und deren Betreuung. Damit das alles möglich wird, gibt es den Flüchtlingsball, der für gewöhnlich ausverkauft ist. Für heuer sind bis auf wenige Restplätze alle Tische ausverkauft, Tickets gibt es auch nur noch wenige.



Ballkarte Flüchtlingsball 2020


Ballprogramm 2020
Vorschau Wien

25.01.2020: 33. Flüchtlingsball 2020 Infos

25.01.2020: 70. Wiener Ärzteball 2020 Infos

08.02.2020: Chinesischer Neujahrsball 2020 Infos

15.02.2020: 14. Johann Strauss Ball 2020 Infos

22.02.2020: 26. Flüchtlingsball 2020 Infos

29.02.2020: 70. Feuerwehrball 2020 Infos

Zeitraum
Goldstück

Clubletter Review: Carl Suchy & Söhne Waltz N°1 Gold
Vor drei Jahren hat die kleine Wiener Manufaktur »Carl Suchy & Söhne« das Modell Waltz N°1 mit der charakteristisch rotierenden Sekundenscheibe vorgestellt. Jetzt ist das Modell auch in Gold erhältlich.

Carl Suchy & Söhne
Waltz N°1 Gold

Clubletter Review: Carl Suchy & Söhne Waltz N°1 Gold

Die Waltz N°1 Gold ist eine besonders wertvolle Version des Klassikers aus dem Hause Carl Suchy & Söhne. Die Automatikuhr mit 18 Karat Goldgehäuse wird in einer streng limitierten Serie mit den höchsten Qualitätsmaßstäbe der Uhrmacherkunst in der Schweiz handgefertigt. Die extraflache Golduhr ist eine Hommage an die imperialen goldenen Taschenuhren, die das österreichische Unternehmen um 1900 herstellte - in dem Zeitalter der Wiener Moderne, die für ihren goldenen Glanz und zeitlose Eleganz bekannt ist.

Die Waltz N°1 Gold ist mit dem ultradünnen Automatikuhrwerk VMF 5401 der Traditionsmanufaktur Vaucher Manufacture Fleurier mit vergoldetem Mikrorotor ausgestattet. Die kleine, dezentrale Schwungmasse ist besonders leicht und verschafft der Uhr eine Ganglaufzeit von 48 Stunden. Das Werk wurde von Hand angliert, poliert und mit wunderschönen Genfer Streifen dekoriert.

Clubletter Review: Carl Suchy & Söhne Waltz N°1 Gold

Die Waltz N°1 Gold hat ein 41,5 mm Gehäuse aus 18 karätigem Gelbgold, das mit dem Gegensatz aus matten und polierten Oberflächen spielt und der Uhr ein besonders elegantes Aussehen gibt. Der Gehäuseboden ist aus entspiegeltem Saphirglas.

Das Zifferblatt ist Schwarz (DLC) mit einer Walzerschreibe bei sechs Uhr. Die rotierende Sekundenscheibe schließt das Linienmuster des Zifferblattes zu jeder vollen Minute und verleiht der Waltz N°1 Gold ihr typisches Aussehen.

Die Sicherheitsfaltschließe aus 18 Karat Gold bietet höchsten Tragekomfort und wird von dem historischen Doppelgreifen-Abzeichen von Carl Suchy & Söhne veredelt. Für das Armband der Waltz N°1 Gold wird besonders hochwertiges seidenmattes Alligatorleder mit schwarzen Nähten verwendet. Das Muster an der Innenseite des Armbands ist von Adolf Loos inspiriert und wurde eigens für Carl Suchy & Söhne entwickelt. Die Uhr wird in einer Vollholzschatulle in einzigartigem Carl Suchy & Söhne Design geliefert.

EUR 18.945,-
 
Clubletter Review: Carl Suchy & Söhne Waltz N°1 Gold
Clubletter Review: Carl Suchy & Söhne Waltz N°1 Gold
 

getestetes Modell: Waltz N°1 Gold
Preisangaben in Euro inkl. 20% MwSt.

Kulturviertel
im Februar 2020

Der Wiener Cafetier Otto Pollak
Jawara - Live Sax Edition in der Eden Bar Wien
Buchpräsentation Dirk Stermann im Cafe Korb
Messe: Bauen und Energie 2020 in der Messe Wien
Impressum
Erscheinungsweise
Der Clubletter ist der Newsletter des Ballkalender.com Programmangebots und erscheint 9 mal jährlich ? jeweils monatlich ? von Oktober bis Juni. In der Sommerpause (Juli, August, September) werden keine Ausgaben versendet. Inhalt jeder Ausgabe sind aktuelle Programmankündigungen und kulturelle Höhepunkte im Großraum Wien. Das Abonnement des Clubletters ist kostenlos und kann jederzeit ohne Angabe von Gründen aufgelöst werden. Der Abmelde-Link ist am Fuß jeder Ausgabe unter »Abo« ausgewiesen.
Gewinnspiel-Teilnahme
Das Abonnement des Clubletters berechtigt zur Teilnahme an den angebotenen Gewinnspielen in den Clubletter-Ausgaben und unter Ballkalender.com. Die Teilnahme erfolgt durch einen separat gekennzeichneten Teilnahme-Link. Die Gewinner werden per E-Mail von der Redaktion verständigt. Weitere wichtige Hinweise zur Teilnahme finden Sie in den Clubletter AGB.
Urheberrecht
Alle Beiträge, Termindaten und Grafiken sind urheberrechtlich geschützt. Weitere Hinweise zu Copyright und Urheberrecht finden Sie in den Clubletter AGB.
Medieninhaber/Verleger
Abo
Kontakt
Umsetzung: FFWD
Redaktion: Ballkalender.com